Generalsekretaer Heinz Vettermann 2021
20.08.2021

Trauer und Dankbarkeit zum Ableben von ÖBR Generalsekretär Heinz Vettermann

Präsident der ÖBR, Gerhard Weißgrab, zum plötzlichen Tod von Heinz Vettermann: „Trotz des Bewusstseins über die Vergänglichkeit allen Lebens, macht uns die Nachricht vom plötzlichen Tod eines Menschen fassungslos.

 

Mit dem unerwarteten Ableben von Heinz Vettermann verliert die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft nicht nur ihren langjährigen verdienten Generalsekretär und Schulamtsleiter, sondern auch einen besonders wertvollen Menschen und kongenialen Wegbereiter für den Buddhismus in Österreich. Ich bin fassungslos, zutiefst betroffen und erschüttert. Er wird nicht nur in seinen Funktionen, sondern vor allem als Mensch unendlich fehlen. Persönlich und im Namen der ÖBR möchte ich für den Menschen Heinz Vettermann unsere grenzenlose Dankbarkeit und Wertschätzung für sein Wirken für den Buddhismus in Österreich und damit für das Wohl aller fühlenden Wesen zum Ausdruck bringen. Wir sind zutiefst betroffen und halten ein ehrendes Andenken. Unser großes Mitgefühl gilt vor allem der Familie, aber auch allen Menschen, die im nahe gestanden sind. Möge er wohlauf und glücklich sein und seine reichlichen Verdienste reiche Früchte tragen."

facebook: Buddhismus in Österreich