KARUNA Flüchtlingshilfe der ÖBR

 

Betroffen von den Bedingungen, mit denen geflüchtete Menschen bei ihrem Aufenthalt in und ihrer Reise durch Österreich kämpfen müssen, hat sich eine Gruppe von engagierten Menschen dazu entschlossen, konkret etwas zu tun.


Im Oktober 2015 wurde die Idee zu KARUNA geboren.

Der Ansatz: langfristige Hilfe für geflüchtete Menschen. Wir möchten Menschen für eine bestimmte Zeit ein Zuhause geben und sie bei der Integration unterstützen. Wir möchten Wohnraum mieten oder helfen, aus freiem Wohnraum ein Zuhause für geflüchtete Menschen zu gestalten. Integration von der ersten Stunde weg, ist unsere Hauptprämisse – auch hier möchten wir helfend, beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Ziele:

  • eine/zwei/mehrere Wohnungen (80-100m²) mieten
  • eine/zwei/mehrere Familien (Personengruppen) dort unterbringen
  • diese Familie engmaschig betreuen und integrieren (praktisch, finanziell, emotional, psychosozial, usw.)
  • Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ auf eine möglichst rasche Integration hinarbeiten – ein selbständiges, unabhängiges Leben soll so bald wie möglich erreicht werden.


Bisherige Erfolge:

  • Gründung des Vereins und Einrichten eines Spendenkontos ist innerhalb weniger Wochen/Monate.
  • Gute und große Vernetzung innerhalb der österreichischen Buddhisten, allerdings auch viel Unterstützung von außerhalb der ÖBR (vor allem durch die Vernetzung mit dem Mobilen Hospiz der ÖBR)
  • Anmietung von zwei Wohnungen im 16. Bezirk (76m² + 40m²)
  • Anmietung und Mitfinanzierung eines WG-Zimmers im 2. Bezirk
  • Unterbringung einer Familie (Jänner 2016) und einer Einzelperson (September 2016)
  • Renovierung der Wohnungen
  • Möblierung der Wohnungen fast ausschließlich durch Spenden
  • Psychosoziale Betreuung der Personen mit Hilfe mehrerer ehrenamtlich tätiger Psychologinnen
  • Deutschkurse im privaten Umfeld, aber auch in der (mittlerweile geschlossenen) größten Flüchtlingsunterkunft Wiens
  • Ermöglichung von Rechtsberatung durch einen Anwalt
  • erfolgreiche Begleitung der Asylwerber
  • Vernetzung mit anderen Vereinen und Initiativen
 

Mit den Asylbescheiden des BFA (Herbst/Winter 2017 bzw. Frühling 2018) für die von uns betreuten Personen, wird die Vereinstätigkeit von KARUNA ruhend gestellt. Die Aktivität des Vereins war auf ca. 2 Jahre ausgelegt und mit den Asylbescheiden endet auch unser Einsatz für die von uns betreuten Personen. Zumindest auf wirtschaftlicher Ebene, denn die persönlichen Beziehungen und freundschaftlichen Bande bleiben natürlich bestehen.

 

KARUNA FLÜCHTLINGSHILFE DER ÖBR

Fleischmarkt 16, 1010 Wien
fluechtlingshilfe@buddhismus-austria.at

 

INFOS / NEWSLETTER BESTELLEN:

Wenn ihr über unsere Aktivitäten am Laufenden bleiben wollt:
Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Newsletter bestellen“.

 

SPENDEN:

KARUNA Flüchtlingshilfe der ÖBR

IBAN: AT87 1400 0197 1000 5748
BIC: BAWAATWW

 

 

SEB Fluechtlingshilfe Web lay8

facebook: Buddhismus in Österreich